Die Jugendherbergen. Die günstigsten Preise.
Hier buchen »
Ohne Risiko buchen Keine Stornokosten Jetzt Plätze sichern

Pressemitteilung


25.03.2021

Buntes Klassenzimmer für die Ahrtal-Jugendherberge

„Warum in die Ferne schweifen, wenn der Umweltschutz so naheliegt?“

So oder so ähnlich könnte das Motto eines neuen Kooperati-onsprojektes sein, bei dem die Landesgartenschau Bad Neu-enahr-Ahrweiler gGmbH (LaGa gGmbH), die Dr. Hans Riegel-Stiftung, Die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland sowie die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler im Rah-men der Landesgartenschau 2022 zusammenarbeiten wer-den. Ziel ist es, auf dem Gelände der Ahrtal-Jugendherberge einen außerschulischen Lernort zu realisieren, an dem Um-weltbildung stattfinden wird. Denn was man schützen will, muss man erst einmal kennen! Langfristig sollen die Rah-menbedingungen der Umweltbildung für alle Altersgruppen im Ahrtal verbessert werden. Der neue außerschulische Lern-ort soll dabei Bildungseinrichtungen, Vereinen und anderen in der Umweltbildung Aktiven zur Verfügung stehen.

Im Jahr 2022 wird die fünfte rheinland-pfälzische Landesgar-tenschau in Bad Neuenahr-Ahrweiler stattfinden. Landesgar-tenschauen haben nicht nur eine wirtschafts- und strukturpo-litisch hohe Bedeutung, um nachhaltige Entwicklungsprozes-se anzustoßen bzw. zu fördern. Sie bieten auch wertvolle An-knüpfungspunkte für Umweltbildungsmaßnahmen. Genau dieses Potential möchten die vier Kooperationspartner im Zu-ge der nächsten Landesgartenschau in Rheinland-Pfalz ger-ne heben.

Zu diesem Zweck haben Vertreter*innen der LAGA gGmbH, der Dr. Hans Riegel-Stiftung, der Jugendherbergen in Rhein-land-Pfalz und im Saarland sowie der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler am 24.03.2021 eine Vereinbarung unterzeichnet, die den Bau und Betrieb eines außerschulischen Lernortes im Rahmen der Landesgartenschau 2022 sowie eines Kon-zeptes zur anschließenden Nutzung beinhaltet.

Die Ahrtal-Jugendherberge stellt dafür kostenlos Raum zur Verfügung und gewährleistet eine langfristige Nutzbarkeit für Schulen und Kitas der Region sowie für eigene Gäste. Die Dr. Hans Riegel-Stiftung hat bereits damit begonnen, eine Be-darfserhebung bei lokalen Schulen und Kitas durchzuführen, um den Besucherinnen und Besuchern pünktlich zum Start der Landesgartenschau 2022 ein möglichst maßgeschneider-tes Umweltbildungsangebot unterbreiten zu können. Dafür werden zahlreiche Gespräche mit Lehrkräften und Erzie-her*innen der Region geführt, die als empirische Basis in die Konzeption einfließen werden. Das pädagogische Programm „Buntes Klassenzimmer“ der Landesgartenschau wird den neuen Bildungsort mit seinen Angeboten für Bildungseinrich-tungen der Region eröffnen. Über das konkrete Programm und die Buchungsmöglichkeiten werden die Schulen sowie Kindertagesstätten bis zu den Sommerferien detailliert infor-miert.

Die Landesgartenschau gGmbH verantwortet die Umsetzung des Konzeptes inkl. Ausschreibung, Baubegleitung und alle dazu gehörigen Arbeiten in Abstimmung mit der Ahrtal-Jugendherberge. Die Finanzierung des Gesamtprojektes wird zwischen den Kooperationspartnern aufgeteilt. Sie werden ab sofort regelmäßig über den Fortschritt des Projektes informie-ren.

Zeichen: 2.986




PDF-Version der Pressemeldung »

Kontaktadresse für die Presse:

Die Jugendherbergen
in Rheinland-Pfalz und im Saarland
Zentrale
In der Meielache 1
55122 Mainz

Ansprechpartner:

Jessica Borowski
Leiterin Marketing und Programme
Telefon 06131 / 37446-30
Telefax 06131 / 37446-22
borowski@diejugendherbergen.de
www.DieJugendherbergen.de
Spargutschein
Home
Home
Impressum Kontakt Datenschutz