DJH-Vorstandsvorsitzender Jacob Geditz im Interview mit dem SWR Fernsehen

Weiter auf Erfolgs- und Modernisierungskurs

DJH-Vorstandsvorsitzender Jacob Geditz im Interview mit dem SWR Fernsehen

Große Resonanz der regionalen Medienvertreter gab es beim gestrigen Pressegespräch, zu dem Die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland in die Zentrale nach Mainz eingeladen hatten. Jacob Geditz, Vorstandsvorsitzender der Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland, stellte den neuen Geschäftsbericht 2016 und auch die im letzten Jahr gestartete größte Investitionsoffensive des DJH-Landesverbandes vor, bei der 40 Millionen Euro bis Ende 2019 in verschiedene Häuser gesteckt werden.

DJH-Vorstandsvorsitzender Jacob Geditz im Interview mit dem SWR Fernsehen

DJH-Vorstandsvorsitzender Jacob Geditz im Interview mit dem SWR Fernsehen

Die beiden Jugendherbergen in Tholey und Mayen sind seit 1. April dieses Jahres wieder „am Netz“ und zählen somit zu den modernsten Jugendherbergen Deutschlands. Zurzeit wird die Jugendherberge Trier bis zum 1. April 2018 modernisiert und erweitert und so zur größten des Landes ausgebaut. Am 1. Juni beginnt die Modernisierungsmaßnahme der Jugendherberge Wolfstein/Pfalz. Ein neuer Jugendherbergsstandort entsteht ab September im ehemaligen denkmalgeschützten Hauptpostgebäude in Pirmasens mit der CityStar-Jugendherberge. Es folgen die Erweiterung der Jugendherberge Speyer, die Modernisierung und Erweiterung der Jugendherberge Saarburg und die Modernisierung der Jugendherberge St. Goar.

„2016 war wiederum ein starkes Jahr für uns!“, bringt es Geditz auf den Punkt. 463.677 Gäste besuchten im vergangenen Jahr die Jugendherbergen und blieben für insgesamt 991.125 Übernachtungen. Die bisher schon hohe Zimmerauslastung stieg im Vergleich zum Vorjahr weiter von 61,02 Prozent auf 62,86 Prozent – Platz 1 in Deutschland. Bis Ende 2017 werden deutlich mehr als eine Million Übernachtungen erwartet, rund 1,2 Millionen sollen es bis 2020 sein.

Neubau und Modernisierung sind nur ein Grund für den anhaltenden Erfolgskurs der 45 Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Gleichzeitig wird auch das Programmangebot vor Ort weiter ausgebaut: Erlebnis- und Freizeitprogramme für Familien, Klassen und Gruppen stehen auf der Agenda. Gleichzeitig soll die Zahl der Online-Buchungen mit dem Ausbau des derzeitigen Angebots steigen.

Schreibe einen Kommentar