Gutenberg-Museum Mainz

Spannende Museen in Rheinland-Pfalz und im Saarland

Gutenberg-Museum Mainz

Die Regionen Rheinland-Pfalz und das Saarland sind bekannt für ihre vielfältigen historischen und kulturellen Schätze. Und wo ließe sich diese Vielfalt besser entdecken als in spannenden und informativen Museen? Wir möchten Ihnen eine kleine Auswahl an interessanten Ausstellungsorten für Ihre persönliche Entdeckungsreise vorstellen. Begleiten Sie uns durch die Geschichte von Rheinland-Pfalz und dem Saarland.

Von der Römerzeit bis in die Gegenwart: Museen in Rheinland-Pfalz

Anlässlich des 500. Geburtstages von Johannes Gutenberg gegründet, eröffneten die Bürger von Mainz im Jahr 1900 das bis heute weltweit bekannte Gutenberg Museum. Es präsentiert die eindrucksvolle Geschichte des Buchdrucks und gilt als eines der ältesten Schrift- und Druckmuseen. Eine der Hauptattraktionen sind mehrere im Original erhaltene Ausgaben der Gutenbergbibel – dem ersten mit beweglichen Lettern gedruckten Buch überhaupt. Verschiedene Wechselausstellungen zur Buchgestaltung und Typografie ergänzen die umfangreiche Sammlung im Herzen der Mainzer Altstadt – wenige Minuten von der Rhein-Main-Jugendherberge Mainz entfernt.

Gutenberg-Museum Mainz

Gutenberg-Museum Mainz

Das wohl größte und bekannteste Museum in Trier ist das Rheinische Landesmuseum, das bereits Ende des 19. Jahrhunderts gegründet wurde. Es veranschaulicht auf einzigartige Weise die Geschichte der Region während der römischen, spätantiken sowie fränkischen Zeit bis um 400 n. Chr. Dank der vielen Modelle und Rekonstruktionen kann der Besucher alle Aspekte der Zivilisation, Siedlung, Wirtschaft, Kunst und Religion hautnah erleben. Unweit des Museums können Sie sich in der gemütlichen Römerstadt-Jugendherberge Trier niederlassen.

Auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz treffen Geschichte und Gegenwart auf ganz besondere Weise aufeinander. Das dort ansässige Landesmuseum bietet vier Themenschwerpunkte für seine kleinen und großen Besucher: Archäologie, Wirtschafts- und technische Kulturgeschichte, Weinbau und Genuss sowie Fotografie. Darüber hinaus laden verschiedene Dauer- und Wechselausstellungen immer wieder zu einem Besuch ein. Hoch über dem Zusammenfluss von Rhein und Mosel gelegen, bietet auch die Jugendherberge Festung Ehrenbreitstein ein gemütliches Gästehaus für seine Besucher.

Jugendherberge auf der Festung Ehrenbreitstein Koblenz

Jugendherberge auf der Festung Ehrenbreitstein Koblenz

Anfang der 1990er Jahre eröffnet, lockt das Technik Museum Speyer auch heute noch zahlreiche Besucher an. Nur wenige hundert Meter von der Kurpfalz-Jugendherberge Speyer entfernt, präsentiert sich auf dem ehemaligen Flugplatz Speyer ein riesiges Areal für Technikbegeisterte. Zu den Exponaten zählen Europas größte Raumfahrtausstellung, zahlreiche Flugzeuge, Marine-Fahrzeuge und U-Boote, Feuerwehr- und Nutzfahrzeuge, Lokomotiven sowie Oldtimer. Auch einzigartige, mechanische Musikinstrumente werden hier präsentiert. Ein besonderes Highlight ist das IMAX DOME Kino, bei dem die Filme direkt auf eine riesige Kuppel projiziert werden. So können Sie noch tiefer in die Welt der Technik eintauchen.

Technik Museum Speyer

Technik Museum Speyer

Ein Museum der etwas anderen Art ist die Dokumentationsstätte Regierungsbunker bei Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die ursprünglich 17,3 km lange Anlage liegt verborgen im Tal der Ahr und wurde in den Jahren 1960 bis 1972 unter strengster Geheimhaltung in den Fels gebaut. Im Kriegsfall sollte der Bunker als unterirdische Führungsanlage sowie als Ausweichsitz der Bundesregierung dienen. Nach dem Ende des Kalten Krieges wurde er ab Ende der 1990er stillgelegt, entkernt und als Museum umgebaut – seit 2009 offiziell Europäisches Kulturerbe. Auf einer Länge von 203 m können die Besucher heute noch die ursprüngliche Bunkerausstattung bestaunen und bei einer Führung sowie mithilfe der ausgestellten Fotos die Anlage selbst entdecken. Starten Sie Ihren Tagesausflug wenige Autominuten entfernt in der Ahrtal-Jugendherberge in Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Dokumentationsstätte Regierungsbunker Bad Neuenahr-Ahrweiler © Fotograf Sascha Kelschenbach

Dokumentationsstätte Regierungsbunker Bad Neuenahr-Ahrweiler © Fotograf Sascha Kelschenbach

Für alle Natur- und Technikbegeisterten bietet das Dynamikum in Pirmasens seit 2008 ein Mitmachmuseum für alle Altersklassen. Auf knapp 4.000 m² laden zahlreiche Exponate zum Thema Bewegung zum Ausprobieren ein. Als außerschulischer Lernort ist es ebenso geeignet wie als tolles Erlebnismuseum für Kinder und Erwachsene. Das Dynamikum in der ehemaligen Schuhfabrik Rheinberger liegt direkt zwischen Strecktalpark und Pirmasenser Innenstadt. Und in Kürze eröffnet in unmittelbarer Nähe unsere CityStar-Jugendherberge Pirmasens.

Dynamikum Science Center Pirmasens © Sabine Reiser

Dynamikum Science Center Pirmasens © Sabine Reiser

Historisches Saarland in abwechslungsreichen Museen entdecken

Die eindrucksvolle Geschichte des Saarlandes vom Mittelalter bis hinein ins 20. Jahrhundert können Sie im Historischen Museum Saar entdecken. Die ständige Ausstellung bietet sowohl einen Teil zur Saargeschichte seit 1870 als auch eine unterirdische Burganlage mit Kasematten aus dem 13. bis 18. Jahrhundert. Erkunden Sie den wiederentdeckten Burggraben sowie die Festungsmauer im spannenden Licht von Schwarzlichtfackeln – ein Abenteuer für Klein und Groß. Zentral am Schloss und der Saar gelegen, lässt sich das Museum auch von der Europa-Jugendherberge Saarbrücken aus gut erreichen.

Von der Hohenburg-Jugendherberge Homburg aus lohnt sich auch ein Tagesausflug in ein besonderes Erlebnismuseum: GONDWANA – Das Praehistorium bei Schiffweiler. Seit 2008 können Sie hier die Erdgeschichte live erleben. Ein spannender Kinofilm führt Sie zurück zum Urknall bis zur Entstehung der ersten Lebensformen – einen Zeitraum von immerhin 8 Milliarden Jahren. Die nachgebauten, prähistorischen Ökosysteme lassen Riesen-Skorpione, Dinosaurier und mächtige Naturgewalten wieder lebendig werden.

GONDWANA - Das Praehistorium bei Schiffweiler

GONDWANA – Das Praehistorium bei Schiffweiler

Schreibe einen Kommentar