Betriebsausflug der Zentrale der Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland

„Heimspiel“ – Betriebsausflug im schönen Mainz am Rhein

Betriebsausflug der Zentrale der Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland

Der gestrige Betriebsausflug der Zentrale der Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland war sozusagen ein „Heimspiel“: Auf dem Programm stand ein abwechslungsreicher Tag in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz am schönen Rhein.

Los ging es mit „GPS Krimi Geocaching“ in der Innenstadt. Aufgeteilt in mehrere Teams, schlüpften die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die Rolle von Ermittlerteams, um einen Mordfall aufzuklären. Täter, Tatwaffe und Tatort – diese Rätsel galt es zu lösen. Dazu machten sich die Gruppen mit Hilfe von GPS-Geräten zwischen dem berühmten Fastnachtsbrunnen und dem imposanten Dom auf die Suche nach gut versteckten Hinweisen. Gleichzeitig musste man vor den übrigen Ermittlerteams auf der Hut sein. Lies man sich von einem erwischen, wechselte die Polizeimarke den Besitzer – ebenso wie wertvolle „Coins“ zur Beschaffung von weiteren Hinweisen. Das Gewinnerteam wurde mit einer Flasche Sekt belohnt. Im Anschluss wartete im historischen Gebäude des Proviantamts ein leckeres Mittagessen auf die erfolgreichen Detektive.

Frisch gestärkt ging es zu den Kupferberg Terrassen. Hier stand eine Führung durch die Sektkellerei auf dem Programm. Die Gruppe tauchte in die Geschichte des Hauses Kupferberg ein. Höhepunkt war der Abstieg in den tiefst geschichteten Sektkeller der Welt – eine Kelleranlage mit insgesamt 60 Kellern in sieben Etagen unter der Erde. Die Temperaturen dort waren zugleich eine angenehme Abkühlung, denn draußen erwartete die Ausflugstruppe wieder ein eher tropisches Klima…

Im „Wilma Wunder“, dem Café am Ballplatz, klang der Betriebsausflug bei Kaffee und Kuchen gemütlich aus.

Schreibe einen Kommentar