Die Waldweihnacht vor der Jugendherberge Hochspeyer im Pfälzerwald

Weihnachtsmärkte locken mit Lichterglanz und duftenden Leckereien

Die Waldweihnacht vor der Jugendherberge Hochspeyer im Pfälzerwald

Viele Kinder können es in diesen Tagen kaum erwarten, dass die Adventszeit endlich beginnt. Die Vorfreude auf Weihnachten ist nicht nur untrennbar mit dem Adventskalender, den Kerzen, Lichtern und Weihnachtsliedern verbunden, sondern auch mit den vielen Weihnachtsmärkten in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Eine Auswahl der schönsten Weihnachtsmärkte in der Nähe unserer Jugendherbergen und einen besonderen Geheimtipp haben wir für Sie zusammengestellt.

Weihnachtsmarkt vor der stimmungsvollen Domkulisse in Mainz

Schon seit 1788 gibt es in Mainz einen weihnachtlichen Markt. Lassen Sie sich vor dem Mainzer Dom vom Lichterglanz im Dunkeln begeistern und flanieren Sie entlang der über 100 festlich geschmückten Stände. Das Kunsthandwerk hat hier einen besonders hohen Stellenwert: In der Künstlerwerkstatt können Sie den Künstlern bei der Herstellung von Holzspielzeug, Adventsgestecken oder Schmuck über die Schulter schauen. Die Besonderheiten des Mainzer Weihnachtsmarktes sind die elf Meter hohe Weihnachtspyramide und handgeschnitzte lebensgroße Krippenfiguren. Zu dem vielfältigen Programm in der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz gehören ein Glühweinverkauf für den guten Zweck und viele Angebote für Kinder. Sie benötigen nur eine halbe Stunde von der Rhein-Main-Jugendherberge zum Mainzer Weihnachtsmarkt.

Öffnungszeiten:

29. November bis 23. Dezember 2018
Sonntag bis Donnerstag von 11 Uhr bis 20.30 Uhr
Freitag und Samstag von 11 Uhr bis 21 Uhr

Lichtermeer des Mainzer Weihnachtsmarktes

Lichtermeer des Mainzer Weihnachtsmarktes

Romantischer Weihnachtsmarkt in Koblenz, wo sich Rhein und Mosel treffen

Koblenz wird in der Adventszeit zur Weihnachtsstadt, denn auf sechs Plätzen in der Altstadt gibt es insgesamt über 100 Weihnachtshäuschen, in denen allerlei Leckereien vom Glühwein bis zum Lebkuchenherz auf die Besucher warten. Damit ist der Koblenzer Weihnachtsmarkt einer der größten in Rheinland-Pfalz. Traditionell können Sie vor dem Forum Confluentes Schlittschuhlaufen, eine romantische Kutschfahrt durch die Stadt buchen und den Adventskalender in den 24 Gauben des barocken Rathauses bestaunen. Um von der Jugendherberge Festung Ehrenbreitstein in die Koblenzer Altstadt zu gelangen, empfehlen wir Ihnen an den Adventswochenenden die Fahrt mit der Seilbahn. Unter der Woche stehen der Schrägaufzug und die Rheinfähre Ehrenbreitstein zur Verfügung.

Öffnungszeiten:

23. November bis 22. Dezember 2018 (geschlossen am Totensonntag, 25. November)
Montag bis Mittwoch von 10 Uhr bis 21 Uhr
Donnerstag bis Samstag von 10 Uhr bis 22 Uhr
Sonntag von 11 Uhr bis 21 Uhr

Unser Geheimtipp - der Mosel-Wein-Nachts-Markt in Traben-Trarbach © G. Weyrich

Unser Geheimtipp – der Mosel-Wein-Nachts-Markt in Traben-Trarbach © G. Weyrich

Unser Geheimtipp: Wein und Weihnachten untertage in Traben-Trarbach

Nicht nur die großen Weihnachtsmärkte ziehen viele Besucher an. Es sind auch die kleineren Märkte mit ihrer unverwechselbaren Atmosphäre, die Augen zum Leuchten bringen. So wie der Mosel-Wein-Nachts-Markt in Traben-Trarbach. Er findet 2018 bereits zum achten Mal statt. Das Besondere an ihm ist der Ort: Der Weihnachtsmarkt spielt sich in mehreren ehemaligen Weinkellern aus dem 16. Jahrhundert ab, keine Viertelstunde Fußweg von der Mittelmosel-Jugendherberge entfernt. Hier in der Unterwelt von Traben-Trarbach präsentieren sich Kunsthandwerker und weitere Aussteller aus der Region. Wein, Genuss und Kultur sind zentrale Themen des Mosel-Wein-Nachts-Marktes, deshalb gibt es nicht nur köstliche Leckereien, sondern auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm zu entdecken.

Öffnungszeiten:

23. November bis 16. Dezember freitags bis sonntags von 11 Uhr bis 21 Uhr
20. Dezember 2018 bis 1. Januar 2019 täglich von 11 Uhr bis 21 Uhr
an Silvester von 11 Uhr bis 16 Uhr
an Totensonntag sowie an Heiligabend und dem ersten Weihnachtsfeiertag geschlossen

Auch nach Weihnachten geöffnet - der Speyerer Weihnachts- und Neujahrsmarkt © Stadt Speyer / Klaus Landry

Auch nach Weihnachten geöffnet – der Speyerer Weihnachts- und Neujahrsmarkt © Stadt Speyer / Klaus Landry

Feuer und Flamme für den Weihnachts- und Neujahrsmarkt Speyer

Wenn Sie noch nicht in Weihnachtsstimmung sind, werden Sie es nach dem Besuch des Weihnachtsmarktes in Speyer garantiert sein. Kinder lieben ihn wegen des nostalgischen Doppelkarussells und der Kinderbackstube, die täglich geöffnet hat. Die Erwachsenen schlendern gern über den Kunsthandwerkermarkt im Rathausinnenhof. Samstags und sonntags präsentieren sich im Rathaus die Partnerstädte mit kulinarischen Spezialitäten. Den absoluten Höhepunkt des Speyerer Weihnachtsmarktes dürfen Sie auf keinen Fall verpassen: Am 4. und 12. Dezember findet jeweils um 19.30 Uhr „Altpörtel in Flammen“ statt, ein Feuerwerksspektakel mit Musik am mittelalterlichen Stadttor Altpörtel, nur 20 Minuten von der Kurpfalz-Jugendherberge in Speyer entfernt. Dort befindet sich auch die Schlittschuhbahn, die mit dem Neujahrsmarkt bis zum Dreikönigstag geöffnet hat.

Öffnungszeiten:

26. November 2018 bis 6. Januar 2019
täglich von 11 Uhr bis 21 Uhr
an Heiligabend von 10 Uhr bis 13 Uhr
am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag geschlossen
an Silvester von 11 Uhr bis 15 Uhr
an Neujahr von 13 Uhr bis 21 Uhr

Die Waldweihnacht vor der Jugendherberge Hochspeyer im Pfälzerwald

Die Waldweihnacht vor der Jugendherberge Hochspeyer im Pfälzerwald

Weihnachtsmärkte direkt an den Jugendherbergen

Klein, aber fein – das sind die Weihnachtsmärkte, die direkt an den Jugendherbergen in Thallichtenberg und Hochspeyer stattfinden. Der mittelalterliche Weihnachtsmarkt auf Burg Lichtenberg lädt am 1. und 2. Dezember zu einem weihnachtlichen Spektakulum ein. Bei freiem Eintritt können Sie das große Ritterlager besuchen, mit Bogen oder Armbrust schießen, mittelalterlicher Musik lauschen und Handwerkskunst an zahlreichen Ständen erwerben. Dafür müssen Sie nur aus der Tür der Jugendherberge Burg Lichtenberg treten – schon sind Sie da. Und auch die romantische Waldweihnacht findet direkt vor der Naturpark-Jugendherberge in Hochspeyer statt. Der Wald verleiht dem kleinen Weihnachtsmarkt eine besonders stimmungsvolle Atmosphäre, die Sie so auf den großen Weihnachtsmärkten in Rheinland-Pfalz nicht spüren können.

Öffnungszeiten:

Thallichtenberg

1. Dezember von 12 Uhr bis 21 Uhr
2. Dezember von 10 Uhr bis 18 Uhr

Hochspeyer

8. Dezember ab 17 Uhr
9. Dezember ganztägig

Mittelalter trifft Weihnachten im saarländischen St. Wendel

Im Saarland empfehlen wir Ihnen den Besuch des St. Wendeler Weihnachts- und Mittelaltermarktes. In der Fußgängerzone reihen sich über 170 Weihnachtshäuschen aneinander; mittelalterliche Händler, Handwerker und Spielleute bieten ihre Erzeugnisse an und unterhalten das Publikum. In St. Wendel toppt eine Attraktion die andere, denn es gibt nicht nur täglich eine Feuershow, sondern auch eine Rodelbahn mit echtem Schnee aus den Alpen, eine riesige Weihnachtspyramide, mannshohe Nussknacker, eine Krippe mit echten Tieren, einen zauberhaften Zwergenwald und viel mehr zu entdecken. Mit dem Auto benötigen Sie 20 Minuten von der Schaumberg-Jugendherberge Tholey nach St. Wendel. Planen Sie am besten den ganzen Tag ein, denn rund um das Rathaus und den Dom wird Weihnachten lebendig!

Öffnungszeiten:

8. bis 16. Dezember 2018
Montag bis Donnerstag von 11 Uhr bis 20 Uhr
Freitag bis Sonntag von 11 Uhr bis 21 Uhr

Der Trierer Weihnachtsmarkt auf dem mittelalterlichen Hauptmarkt © Dominik Ketz /Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Der Trierer Weihnachtsmarkt auf dem mittelalterlichen Hauptmarkt © Dominik Ketz /Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Trier und die Glühweinkönigin laden ein ins Weihnachtswunderland

Der Trierer Weihnachtsmarkt findet auf dem mittelalterlichen Hauptmarkt und dem Domfreihof statt und ist in weniger als einer halben Stunde zu Fuß von der Römerstadt-Jugendherberge erreichbar. Vor der beeindruckenden Kulisse des Trierer Domes stehen 90 stimmungsvoll dekorierte Häuschen aus Holz, in denen Weihnachtsschmuck, Spielzeug und Geschenke angeboten werden. Täglich gibt es ein vielfältiges Programm für Groß und Klein mit Puppentheater, Bastelaktionen sowie Auftritten von Chören und Orchestern. Übrigens hat nur der Weihnachtsmarkt in Trier eine eigene Glühweinkönigin – es lohnt sich also, einen echten Winzerglühwein oder Kinderpunsch zu probieren!

Öffnungszeiten:

23. November bis 22. Dezember 2018 (geschlossen am Totensonntag, 25. November)
Montag bis Donnerstag von 10.30 Uhr bis 20.30 Uhr
Freitag und Samstag von 10.30 Uhr bis 21.30 Uhr
Sonntag von 11 Uhr bis 20.30 Uhr

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

    • Sehr geehrte Frau Fritz,

      herzlichen Dank für Ihre Nachricht in unserem Blog.

      Als Landesverband der Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland haben wir uns in diesem Blogbeitrag den Weihnachtsmärkten rund um unsere Jugendherbergen im Südwesten Deutschlands gewidmet.

      Mit herzlichen Grüßen

      Das Team von DieJugendherbergen.de

Schreibe einen Kommentar