Adler- und Wolfspark Kasselburg © Archiv TW Gerolsteiner Land GmbH

Naturnahe Tierparks in Rheinland-Pfalz und im Saarland

Adler- und Wolfspark Kasselburg © Archiv TW Gerolsteiner Land GmbH

Wie bevorzugen Sie Ihren Urlaub? Erlebnisreich mit viel Action und Abenteuer – oder möchten Sie doch lieber Ruhe und Entspannung genießen? Bei einem Besuch der Tierparks in Rheinland-Pfalz und im Saarland können Sie beides haben. Von atemberaubenden Flugshows majestätischer Adler und Falken bis hin zu gemütlich vor sich hintreibenden Schildkröten und Quallen bietet jede Parklandschaft ihre individuellen Vorzüge. Wir nehmen Sie mit auf eine Reise zu den schönsten, gefährlichsten, kuriosesten und geselligsten Tieren der Welt. Besuchen Sie die einzigartigen Tierparks in Rheinland-Pfalz und im Saarland und verbringen Sie einen wundervollen Urlaub zwischen Westerwald und Bliesgau.

Von der Vulkaneifel zum Rhein – Tierparks in Rheinland-Pfalz

Die Rundreise zu den schönsten Tierparks beginnt in Pelm – nicht einmal zehn Autominuten von der Eifelsteig-Jugendherberge Gerolstein entfernt. Dort treffen wir auf die Kasselburg, eine alte Burgruine aus dem 12. Jahrhundert. Rundherum bietet der Adler- und Wolfspark Kasselburg mit seinem großen, naturnahen Gehege und vielen geräumigen Volieren seit knapp 40 Jahren zahlreichen heimischen Tieren einen geschützten Lebensraum. Bei Ihrem Besuch treffen Sie verschiedene Vogelarten wie Falken, Adler und Nachtgreifvögel. Darüber hinaus fühlen sich hier auch Schafe, Ziegen und Wildschweine wohl. Das Highlight des Parks ist ein 10 ha großes Gelände, auf dem das größte Wolfsrudel Westeuropas beheimatet ist. Mit vielen Aktionen und Veranstaltungen sowie einem schönen Abenteuerspielplatz ist der Adler- und Wolfspark Kasselburg definitiv einen Ausflug wert.

Adler- und Wolfspark Kasselburg © Archiv TW Gerolsteiner Land GmbH

Adler- und Wolfspark Kasselburg © Archiv TW Gerolsteiner Land GmbH

Das nächste Ausflugsziel liegt weit im Osten von Rheinland-Pfalz und direkt am schönen Rhein: der liebevoll gestaltete Tiergarten Worms. Dank seiner zahlreichen Tierarten aus der ganzen Welt bietet er für jeden Tierfreund den passenden Favoriten. In sechs verschiedenen Themenwelten – Europa & Asien, Australien, Afrika, Südamerika, Exoten und Bauernhof – beherbergt der Tierpark mehr als 500 Tiere. Beobachten Sie Wölfe, Erdmännchen, Waschbären und Paviane bei der Fütterung oder kommen Sie Ziegen, Schweinen und Hühnern im Streichelzoo ganz nah. Und nach einem erlebnisreichen Tag im Tiergarten gönnen Sie sich eine erholsame Nacht in der Nibelungen-Jugendherberge Worms.

Tiergarten Worms © Freizeitbetriebe Worms GmbH

Tiergarten Worms © Freizeitbetriebe Worms GmbH

Ein Stück weiter den Rhein hinunter liegt eine der ältesten Städte Deutschlands: das historische Speyer. Beinahe in Sichtweite der Kurpfalz-Jugendherberge Speyer befindet sich das beeindruckende Sea Life Aquarium – ein tolles Ausflugsziel für alle Meeresfans. Gehen Sie dort auf eine Reise vom Ursprung des Rheins bis zu seiner Mündung in die Nordsee und entdecken Sie die vielfältige Flora und Fauna des Flusses. Der 8 m lange Unterwassertunnel führt Sie weiter zum Mittelmeer und in tropische Ozeane. Mehr als 3.000 Tiere aus 100 verschiedenen Arten sowie die atemberaubende Welt der Korallen können Sie im Sea Life Speyer entdecken. Gehen Sie auf Entdeckungsreise zu Haien, Pinguinen, Schildkröten, Quallen und Fröschen.

Oceanfoto Sealilfe Speyer

Sea Life Aquarium Speyer © Sea Life Speyer

Abwechslungsreiche Tierparks im Saarland

Möchten Sie auch bei einer Reise ins Saarland Natur pur erleben, ist ein Besuch des Wildparks Weiskirchen zu empfehlen. Der naturnah gestaltete Wild- und Wanderpark bietet das ganze Jahr über kostenfreien Eintritt. Gönnen Sie sich einen Tag in der erholsamen Natur – am besten nach einem ausgiebigen Frühstück in der Hochwald-Jugendherberge Weiskirchen. In den großzügig gestalteten Gehegen können Sie Auerochsen, Nasenbären, Ziegen sowie Dam- und Rotwild beobachten. Ebenso bietet der Park flauschige Zwergseidenhühner, majestätische Steppenadler und buntgefiederte Alexandersittiche. Auf dem knapp 5 km langen Wildkatzenerlebnispfad erfahren Sie mehr über diese kleinen Raubkatzen, die noch immer im Saarland heimisch sind.

Wildpark Weiskirchen © Hochwald-Touristik GmbH

Wildpark Weiskirchen © Hochwald-Touristik GmbH

Den Abschluss unserer Rundreise bildet ein Besuch des Zoos Saarbrücken, der mehr als 1.000 Tiere von 150 verschiedenen Arten beherbergt. Darunter gesellige Erdmännchen, verspielte Affen, gemütliche Tapire und Giraffen sowie exotische Vögel und Reptilien. Auch Raubtiere, Seehunde und zahlreiche Huftiere sind im Saarbrücker Zoo Zuhause. Entdecken Sie den Park auf eigene Faust oder schließen Sie sich einer offiziellen Führung an, um mehr über die vielfältigen Tierarten zu erfahren. Eine tolle Möglichkeit, die Tiere besser kennenzulernen, bieten die täglichen Fütterungen und der Streichelzoo. Perfekter Startpunkt für den Ausflug in den Zoo ist die zentral gelegene Europa-Jugendherberge Saarbrücken.

Zoo Saarbrücken © Erich Jöckel

Zoo Saarbrücken © Erich Jöckel

Schreibe einen Kommentar