Azubis

Die Jugendherbergen unterstützen die Errichtung der „Talent Company“ in Kusel

Azubis

Die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland betreiben 45 Jugendherbergen mit über einer Million Übernachtungen jährlich. Als gemeinnütziger Verband fühlen sich die Jugendherbergen in ihrer Arbeit dem Gemeinwohl besonders verpflichtet. Die Arbeit für Kinder, Jugendliche, Familien und die lange Tradition in der Zusammenarbeit mit Schulen, ist ein besonderer Schwerpunkt der Arbeit. Deshalb unterstützen die Jugendherbergen das Projekt „Talent Company“ der Strahlemann Stiftung mit dem Ziel, Jugendliche bei der Berufsvorbereitung zu unterstützen. Die „Talent Company“ bietet Raum und Möglichkeiten für ein Netzwerk von Schulen, lokalen Unternehmen und Institutionen, um so das vorhandene Ausbildungs- und Stellenpotential miteinander zu kommunizieren und das Interesse junger Menschen an Ausbildungsplätzen und Berufen im Umfeld zu wecken. Gerade im ländlichen Raum ist es für junge Menschen nicht so einfach, passende Stellen oder Ausbildungsberufe zu finden.

Talent Company

Einsatz für die gute Sache und das wertvolle Projekt der „Talent Company“ – darüber freuen sich Wolfgang Scherz (Projektleiter), Bettina Russ (DJH-Geschäftsführerin), Jacob Geditz (DJH-Vorstandsvorsitzender)

Die Jugendherbergen unterstützen aktuell die Einrichtung einer solchen „Talent Company“ in der Realschule Plus in Kusel, wo sich auch Kooperationsmöglichkeiten mit den Jugendherbergen Burg Lichtenberg und Wolfstein ergeben, die in unmittelbarer Nähe liegen. Ein speziell mit neuester Technik ausgestatteter Raum, Workshops, Fachkurse, Trainings und Unternehmenspräsentationen bilden das Konzept der „Talent Company“. Frau Dahlke, die Rektorin der Realschule Plus in Kusel, war sofort von der Idee begeistert und setzt sich sehr für die Errichtung an ihrer Schule ein, unterstützt vom gesamten Kollegium der Schule und dem Projektleiter der Jugendherbergen, Wolfgang Scherz. Durch die gute Zusammenarbeit mit der räumlich verbundenen Berufsbildenden Schule bringt die „Talent Company“ für rund tausend Schülerinnen und Schüler einen nachhaltigen Nutzen. Die Wirkung geht aber noch weit darüber hinaus, denn mit allen anderen weiterführenden Schulen im Kreis Kusel besteht eine gute partnerschaftliche Zusammenarbeit, so dass die Netzwerkeffekte auch den dortigen Schulen zugutekommen können.

Unterstützt wird die „Talent Company“ aktiv von zahlreichen mittelständischen Unternehmen aus dem Landkreis Kusel. Finanziert wird der Beitrag, den die Jugendherbergen leisten, mit zehn Cent pro verkauftem Kaffeeprodukt in den Café-Bars der 45 Jugendherbergen. Die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland verstehen sich als wichtiger Bestandteil des wirtschaftlichen Lebens. Soziale Verantwortung, Nachhaltigkeit und ein ganzheitlicher Denkansatz bestimmen unsere Arbeitsweise, so DJH-Vorstandsvorsitzender Jacob Geditz. Das Projekt der „Talent Company“ leistet dazu einen Beitrag. Jugend, Bildung, Schule – das ist den Jugendherbergen eine Herzenssache.

Schreibe einen Kommentar